Metformin (generischer Glucophage) zur Behandlung des polyzystischen Ovarialsyndroms

Wie wirkt Metformin beim Syndrom der polyzystischen Eierstöcke?

Das Syndrom der polyzystischen Eierstöcke wird bei jeder zehnten Frau im Alter von über 18 Jahren diagnostiziert. Es ist eine der häufigsten endokrinen Erkrankungen von Frauen im gebärfähigen Alter. Nach Angaben der National Institutes of Health vermuten jedoch etwa 70% der Frauen mit dieser Diagnose nicht einmal Pathologien.

Wie wirkt Metformin beim Syndrom der polyzystischen Eierstöcke?

Es ist noch nicht bekannt, was das Syndrom der polyzystischen Eierstöcke verursacht. Es gibt eine Meinung über eine Rolle der Genetik und der Umwelt. Frauen, die diese Krankheit mütterlich oder väterlich in der Familie hatten, sind jedoch einem höheren Risiko ausgesetzt. Diabetes mellitus erhöht auch das Risiko für dieses Syndrom.

Ungefähr 70% der Frauen mit polyzystischem Ovarialsyndrom haben eine Störung der Reaktion auf Insulin. Diese Resistenz (eine verringerte Empfindlichkeit) gegenüber Insulin kann zur Entwicklung von Diabetes mellitus Typ 2 führen. Diese Verbindung funktioniert umgekehrt. Eine der Ursachen für das Syndrom der polyzystischen Eierstöcke ist eine Insulinresistenz.

Während dieser Diagnose tritt eine kompensatorische Hyperinsulinämie auf, die die Produktion der Androgene durch Eierstöcke bei Frauen stimuliert, die eine genetische Tendenz zum Syndrom der polyzystischen Eierstöcke haben. Mit anderen Worten, die überschüssige Insulinmenge tritt im weiblichen Körper auf und führt zur Hormonstörung und zur Entwicklung des polyzystischen Ovarialsyndroms.

Aus diesem Grund ist Metformin (generischer Glucophage) eines der wirksamsten Medikamente zur Behandlung des polyzystischen Ovarialsyndroms. Dies erklärt sich aus der Tatsache, dass die pharmakologische Wirkung von Metformin in der Hemmung der Insulinresistenz und einer Verringerung der Insulinproduktion besteht.

Im Falle eines niedrigen Insulinspiegels im Blut und einer Verringerung des Glukosespiegels hat eine Frau eine Wiederherstellung des Lipidgleichgewichts sowie des Stoffwechsels. Aufgrund dessen wird die übermäßige Wirkung von Insulin auf die Zellen der Eierstöcke verringert und sie beginnen, ihre Funktion allmählich wiederherzustellen.

Die folgenden Prozesse werden aufgrund der Wiederherstellung der Eierstockfunktionen beobachtet:

  • Wiederherstellung des Eisprungs;
  • Verbesserung der Menstruation;
  • Reduzierter Spiegel der androgenen Hormone;
  • Erhöhter Spiegel der gonadotropen Hormone.

Die Zunahme von LH und FSH, die aufgrund der Verwendung von Metformin auftritt, sorgt für eine Wiederherstellung der weiblichen Fruchtbarkeit.

Metformin (generischer Glucophage) während des polyzystischen Ovarialsyndroms wird jedoch nicht nur zur Wiederherstellung der Fortpflanzungsfunktion bei Frauen, sondern auch zur Verringerung des Risikos für Hyperplasie und Endometriumkrebs angewendet. Ein langfristiger Anstieg der androgenen Hormone bei Frauen erhöht das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen einschließlich der arteriellen Hypertonie.

Daher bietet eine pharmazeutische Therapie unter Verwendung von Metformin eine komplexe Wirkung nicht nur auf die Funktionen der Genitalien, sondern auch auf das Herz-Kreislauf-System, wodurch die Herzgesundheit und die Lebensqualität von Patienten mit Diabetes und Syndrom der polyzystischen Eierstöcke verbessert werden.

Wie viele mg Metformin sollte ich für das Syndrom der polyzystischen Eierstöcke einnehmen?

Eine Mehrheit der Ärzte empfiehlt die Standarddosen von Metformin während des polyzystischen Ovarialsyndroms. Dies sind 1000-1500 mg Metformin pro Tag, abhängig vom Glukosespiegel im Blut, dem Insulinspiegel und den zusätzlichen Komplikationen. Die erfahrenen Studien und Bewertungen von Frauen haben jedoch bestätigt, dass die Standarddosen von Metformin während des Syndroms der polyzystischen Eierstöcke unwirksam sind.

Eine minimale Dosis von Metformin sollte 1000 mg während der Behandlung des polyzystischen Ovarialsyndroms betragen, und eine tägliche Dosis sollte mindestens 2000 mg betragen. Die meisten Frauen geben an, dass die Verwendung von 2,5 g Metformin pro Tag Veränderungen gebracht hat.

Dies hat eine Erklärung: Niedrige Dosen reichen aus, um den Glukosespiegel im Blut aufgrund der komplexen Wirkung von Metformin (generischer Glukophage) anzupassen. Um die Eierstockfunktionen wiederherzustellen, reicht diese Dosis nicht aus. Es ist notwendig, die maximale Hemmung der Insulinresistenz zu erreichen.

Was sind die Nebenwirkungen von Metformin (generischer Glucophage)?

Die hohen Dosen von Metformin während des Syndroms der polyzystischen Eierstöcke erhöhen das Risiko für Nebenwirkungen geringfügig. Wenn jedoch alle Vorsichtsmaßnahmen befolgt werden, verursachen sie im Laufe der Zeit keine Beschwerden. Sie sollten verstehen, dass die Nebenwirkungen während der Anwendung von mehr als 2500 mg pro Tag und während der Nierenerkrankungen zunehmen.

Frauen, die Metformin in hohen Dosen zur Behandlung des polyzystischen Ovarialsyndroms einnehmen, haben normalerweise die folgenden Symptome:

  • Übelkeit, Blähungen, Beschwerden und Durchfall;
  • Leichte Kopfschmerzen;
  • Hautjucken, Hautausschlag.

Die gefährlichste Nebenwirkung von Metformin ist die Laktatazidose. Es ist ein Zustand, in dem sich die Milchsäure im Gewebe und im Blut ansammelt. Die Symptome dieses Zustands sind Muskelschmerzen, Atemnot, Taubheit der Gliedmaßen, Blässe und Herzschlagstörung. Wenn diese Symptome auftraten, sollte die Anwendung von Metformin abgebrochen und der Milchsäurespiegel im Blut überprüft werden.

Kann Metformin Ihnen beim Abnehmen während der Behandlung mit dem polyzystischen Ovarialsyndrom helfen?

Aufgrund der Stoffwechselstörungen im Zusammenhang mit dem Syndrom der polyzystischen Eierstöcke leiden viele Frauen an Fettleibigkeit. Die Behandlung der Fettleibigkeit wird durch Diabetes mellitus Typ 2 erschwert, der aufgrund der Insulinresistenz auftritt.

Kann Metformin Ihnen beim Abnehmen helfen?

Die Verwendung der intensiven Appetithemmer ist während des Diabetes und des polyzystischen Ovarialsyndroms kontraindiziert, da dies den Krankheitsverlauf erschweren kann. Daher sind Metformin und Diät-Therapie die Hauptmethoden zur Bekämpfung der Fettleibigkeit.

Metformin (generischer Glucophage) kann jedoch nicht als Grundprodukt zum Abnehmen angesehen werden. Es ist nur ein zusätzliches Werkzeug während der kalorienarmen Diät, das dazu beiträgt, den Stoffwechsel zu beschleunigen und die Verwendung der Fette im Muskelgewebe zu erhöhen.

Wie die letzten Studien zeigen, kann Metformin die Körpermasse bei Patienten mit dem Syndrom der polyzystischen Eierstöcke um 10% reduzieren, wenn die hohe körperliche Aktivität und eine kohlenhydratarme Ernährung eingehalten werden. Es wird nur in Kombination erreicht und nur, wenn der Body-Mass-Index 30 überschreitet. Je weniger der Patient den Fettanteil und den Body-Mass-Index hat, desto schlechter wirkt Metformin.

Es wird durch die Tatsache erklärt, dass dieses Medikament hauptsächlich das Fettgewebe auf dem Bauch betrifft. Das viszerale Fett beeinflusst die Arbeit der inneren Organe in diesem Bereich. Und je geringer der Fettanteil im Körper ist, desto weniger Fett befindet sich um den Bauch herum. Dies bedeutet, dass das Metformin nicht die höchste Aktivität liefert.

Kaufen Sie Metformin (generisches Glucophage) für das polyzystische Ovarialsyndrom. Wie hilft Ihnen Metformin?

Laut Ärzten ist Metformin für polyzystische Eierstöcke ein Medikament, das angewendet wird, wenn Anzeichen für Diabetes mellitus vorliegen oder wenn ein prädiabetischer Zustand vorliegt.

Kaufen Sie Metformin für das Syndrom der polyzystischen Eierstöcke.

Metformin für das Syndrom der polyzystischen Eierstöcke ist nach Übersichten und nachgewiesenen Fakten in einer Gruppe von Medikamenten enthalten, die als Biguanide bezeichnet werden. Heute wird es von vielen Patienten während der Behandlung des Syndroms der polyzystischen Eierstöcke aktiv erworben.

Die Behandlung von polyzystischen Eierstöcken mit Hilfe des Kaufs und der Verwendung von Metformin zielt darauf ab, den im Blut produzierten Insulinspiegel zu senken, um endokrinen Störungen vorzubeugen und das hormonelle Gleichgewicht im Körper einer Frau wiederherzustellen.

Zu den bekanntesten und wirksamsten Wirkungen von Metformin beim Syndrom der polyzystischen Eierstöcke auf den Körper gehören:

  • Die Verwendung von Metformin bei Syndrom der polyzystischen Eierstöcke beeinflusst den Insulinproduktionsprozess und trägt zu einer signifikanten Verringerung der Körpertreue gegenüber Glukose bei. Dies ist sehr wichtig, da Glukose der Bildung von Diabetes vorausgeht
  • Metformin ist nützlich, um den Mechanismus der Glukosewahrnehmung wiederherzustellen, wodurch der Stoffwechsel stabilisiert und die hormonelle Funktion des Körpers verbessert wird. Gleichzeitig nimmt der Indikator für das Gewicht einer Person ab.
  • Der Kauf und die Verwendung von Metformin für das Syndrom der polyzystischen Eierstöcke wirken sich auch günstig auf die Lipidzusammensetzung des menschlichen Blutes aus und machen es anfälliger für die Glukoseaufnahme.
  • Metformin in der Gebrauchsanweisung für polyzystische Eierstöcke wird nicht als Medikament gegen das Syndrom der polyzystischen Eierstöcke beschrieben, ist jedoch äußerst nützlich, da es auf hormonelle Prozesse im weiblichen Körper reagiert.
  • Bei der Behandlung des Syndroms der polyzystischen Eierstöcke hilft Metformin, den Eisprung wiederherzustellen und einen harmonischen Menstruationszyklus wiederherzustellen. Mit anderen Worten, dank des Kaufs von Metformin zur Behandlung des polyzystischen Ovarialsyndroms ist es möglich, die Fruchtbarkeit wiederherzustellen und das Rennen fortzusetzen.
  • Metformin mit polyzystischen Eierstöcken hat eine überwältigende Wirkung auf die erhöhte Produktion männlicher Sexualhormone. Diese Fähigkeit eines medizinischen Präparats wirkt sich günstig auf die Hormone einer Frau mit polyzystischer Erkrankung aus und hilft, die Funktion und die harmonische Arbeit der Eierstöcke wiederherzustellen.

Der Kauf dieses Arzneimittels ist nicht nur bei der Diagnose des polyzystischen Ovarialsyndroms hilfreich. Dieses Medikament wird auch als Teil eines Behandlungsschemas für andere entzündliche oder abnormale Prozesse im weiblichen Fortpflanzungssystem empfohlen.Statistiken zeigen, dass über 80% der mit Metformin behandelten Frauen ihr Körpergewicht während der Behandlung stabilisiert haben, sich das hormonelle Gleichgewicht verbessert hat und die primären Symptome von Krankheiten, die mit dem endokrinen System verbunden sind, verschwunden sind.

Hier haben Sie die Antwort auf die Frage: „Muss ich Metformin für das Syndrom der polyzystischen Eierstöcke kaufen?“. Die Antwort ist ja!

Sie können die bewährte Online-Apotheke unseres Partners besuchen und Metformin zum besten Preis kaufen!